Beiträge

Fischer Malerbetrieb erhält für seine Charity-Initiative „Buntes Ruhrgebiet“ den „Dr. Murjahn-Förderpreis 2015“

151119_fischer malerbetrieb_dr_murjahn_beitrag

Große Ehre für die Fischer Malerbetrieb GmbH: das Familien-Unternehmen aus Herne hat für seine Charity-Initiative „Buntes Ruhrgebiet“ den bundesweiten und renommierten „Dr. Murjahn-Förderpreis 2015“ für das Maler- und Lackiererhandwerk in der Kategorie „Soziales Engagement“ gewonnen. Als Initiator des „Bunten Ruhrgebietes“ nahm Timo Fischer die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung auf der feierlichen Verleihungszeremonie in Berlin in Empfang.

„Mit dem Projekt ‚Buntes Ruhrgebiet‘ wird der Malerfachbetrieb Fischer seiner sozialen Verantwortung in der Heimatregion mehr als gerecht. Das soziale Engagement ist als beispielhaft einzustufen“, so die Jury in ihrer Begründung und lobt: „Eine solche Initiative ist aktuell im Malerhandwerk einzigartig.“

Geschäftsführer Jürgen Fischer und sein Sohn Timo nahmen an der Preisverleihung im Meistersaal des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks in Berlin teil. „Wir freuen uns über die Auszeichnung“, sagte Timo Fischer, Prokurist des Familien-Unternehmens. „Wir haben jeden Monat so viele tolle Menschen kennengelernt, denen wir mit unseren Malerarbeiten mehr als nur ein bisschen helfen konnten.“

Seit Oktober 2014 wandert die Charity-Initiative „Buntes Ruhrgebiet“ des Fischer Malerbetriebs im monatlichen Rhythmus durch die Städte des Reviers und hilft dabei stets einer soziale Einrichtung, der für dringend notwendige Malerarbeiten die nötigen Mittel fehlen. Inzwischen unterstützte das Familien-Unternehmen aus Herne dreizehn verschiedene Jugend-, Kinder- oder Senioreneinrichtungen.

Sozialprojekte aus dem Revier, die an der Charity-Initiative teilnehmen möchten, können ihre Vorschläge per E-Mail an buntes-ruhrgebiet@fischer-malerbetrieb.de richten oder nutzen das Online-Formular und fügen zudem bitte einige Fotos des „Problemfalls“ an.

Mit dem „Dr. Murjahn-Förderpreis“ werden Fachbetriebe, Einzelpersonen oder Bildungseinrichtungen ausgezeichnet, die bundesweit durch herausragende Leistungen wegweisende Impulse für das gesamte Malerhandwerk liefern. Organisiert wird der Wettbewerb von einem Kuratorium. Eine unabhängige Jury ermittelt die jährlichen Preisträger.

„Buntes Ruhrgebiet”: Hunde im Tierschutzzentrum Duisburg freuen sich über neues buntes Zuhause

Strahlend schön wirken jetzt die Außenwände der drei Hundehäuser des Tierschutzzentrums Duisburg. Die Charity-Initiative „Buntes Ruhrgebiet“ des Fischer Malerbetriebs aus Herne hat mit bunten Farben für eine mehr als nur optische Aufhübschung gesorgt. „Wir sind glücklich und zufrieden mit dem Ergebnis“, sagt Tierheimleiter Michael Abel. „Am 6. Dezember findet unser 10. Adventsbasar mit großer Tierbescherung statt und unsere Besucher werden sicherlich große Augen machen.“

Die frisch gestrichenen Hundehäuser in der Farbe korngelb und den dazu passenden anthrazitfarbenen Querstreifen reihen sich farblich in die Optik der anderen Gebäude des Tierschutzzentrums ein. Das war ein sehnlicher Wunsch von Michael Abel, dem der Fischer Malerbetrieb mit seiner Charity-Aktion gern nachgekommen ist. Zudem versahen die Maler jedes einzelne Hundehaus farblich mit einer Nummer.

„Es ist unglaublich, was für eine tolle Arbeit die Menschen im Tierschutzzentrum leisten“, lobte Timo Fischer, Prokurist des Familien-Unternehmens und Initiator der Charity-Initiative „Buntes Ruhrgebiet“. Insgesamt kümmern sich 26 Mitarbeiter und rund 100 ehrenamtliche Helfer um die mehr als 300 Tiere. „Wir haben sehr gern geholfen“, so Timo Fischer weiter. Vor allem die Außenwände der Hundehäuser hatten seit Jahren keine neue Farbe gesehen und eine Auffrischung bitternötig.

„Die Gebäude wirken jetzt viel einladender auf unsere Besucher“, sagt Michael Abel. Er hofft, dass sich dadurch noch mehr von ihnen in Zukunft von einer Hundevermittlung überzeugen lassen. Gina wäre eine Kandidatin. Die dreijährige Hündin ist ein Staffordshire-Mix und sucht ein neues Frauchen oder Herrchen. „Gina kann auch in einer Familie, die Kinder im mittleren Alter haben, leben“, meint der Tierheimleiter. „Sie ist lieb, verspielt und aufgeschlossen, aber auch ein sportlicher Hund.“ Will heißen: Seine Besitzer müssen mit ihr regelmäßig an die frische Luft, damit sich das Tier austoben kann.

Seit Oktober 2014 wandert die Charity-Initiative „Buntes Ruhrgebiet“ im monatlichen Rhythmus durch die Städte des Reviers und unterstützt dabei eine soziale Einrichtung, der für dringend notwendige Malerarbeiten die nötigen Mittel fehlen. Das Tierschutzzentrum Duisburg war das 13. Projekt.

Sozialprojekte, die ebenfalls an der Charity-Initiative teilnehmen möchten, richten ihre Vorschläge bitte per E-Mail an buntes-ruhrgebiet@fischer-malerbetrieb.de oder nutzen das Online-Formular und fügen bitte einige Fotos des „Problemfalls“ an.

Seit 30 Jahren Teil der Familie – Michael Siebert feiert ein stolzes Jubiläum beim Fischer Malerbetrieb

Michael Siebert feiert in diesen Tagen ein ganz besonderes Jubiläum. Der Maler und Lackierer der Fischer Malerbetrieb GmbH ist seit 30 Jahren ununterbrochen im Unternehmen und damit quasi ein Teil der Familie. Geschäftsführer Jürgen Fischer und Prokurist Timo Fischer gratulierten und überreichten ihm eine Ehrenurkunde der Handwerkskammer Dortmund.

Von der Pike auf hat der heute 48-Jahrige das Malerhandwerk beim Fischer Malerbetrieb gelernt. Es ist der 1. August 1985, als Michael Siebert seine Ausbildung am Firmenstandort Im Kattenbusch in Herne beginnt. An die Anfänge erinnert er sich, als wären sie erst gestern gewesen. „Jeder Lehrling hatte seine ihm zugewiesenen Aufgaben zu erledigen wie Hof fegen, Pinsel auswaschen oder die Fahrzeuge be- und entladen.“ Pünktlichkeit, damals wie heute ein ganz wichtiges Thema. „Als Azubis mussten wir morgens vor den Gesellen da sein.“

Nach der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung kam die Feuertaufe. Michael Siebert erhielt von Jürgen Fischer die Leitung für zwei Baustellen in Stuttgart. Einerseits Malerarbeiten am baden-württembergischen Umweltministerium und andererseits am Interconti-Hotel – viel Verantwortung für einen jungen Mann, der gerade erst die Lehre abgeschlossen hatte. „Das war der berühmte Sprung ins kalte Wasser“, so Siebert. Aber er zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen zurück und meisterte die Aufgaben mit Bravour.

Vor 30 Jahren hat der gebürtige Wanne-Eickeler beim Fischer Malerbetrieb seine berufliche Heimat gefunden. „Hier habe ich alles, was ich brauche. Unterstützung, Wertschätzung und tolle Kollegen“, sagt der Maler und Lackierer und scherzt. „Ich gehöre ja schon fast zum Inventar.“ Vor allem lobt er, wie sehr die Geschäftsführung immer größten Wert darauf legt, dass die Mitarbeiter regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen.

So lange bei einem Arbeitnehmer angestellt zu sein, ist heutzutage in der schnelllebigen Zeit eine echte Seltenheit. „Herr Siebert steht stellvertretend für unsere Firmen-Philosophie. Wir wollen Mitarbeiter kontinuierlich weiterbilden und lange an uns binden“, so Jürgen Fischer.

 

Das „Bunte Ruhrgebiet“ hübscht mit frischen Farben das Tierschutzzentrum Duisburg auf

Artikelbild_Tierheim_VorschauDas „Bunte Ruhrgebiet“ feiert im Oktober seine Premiere in Duisburg. Die Charity-Initiative des Fischer Malerbetriebs aus Herne bringt im tristen und grauen Herbst bunte Farben in die Stadt und verschönert die Außenwände der drei Hundehäuser des Tierschutzzentrums an der Lehmstraße.

Seit Oktober 2014 wandert die karitative Aktion im monatlichen Rhythmus durch die Städte des Reviers und unterstützt dabei eine soziale Einrichtung, der für dringend notwendige Malerarbeiten die nötigen Mittel fehlen. Das Tierschutzzentrum Duisburg ist das mittlerweile 13. Projekt. Der erste gegenseitige Kontakt entstand beim diesjährigen Ruhrdax in Bottrop, wo Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen aus dem Ruhrgebiet zusammenkamen.

In Anlehnung an die anderen Gebäude des Tierheims wünschte sich Tierheimleiter Michael Abel einen korngelben Farbton. Dazu optisch passende anthrazitfarbene Querstreifen in Kniehöhe. „Wir kommen gerne ihren Wünsche nach und freuen uns auf die Malerarbeiten“, sagte Timo Fischer, Prokurist des Fischer Malerbetriebs und Initiator der Charity-Initiative, bei seinem Besuch im Tierschutzzentrum.

Die Wände der Hundehäuser haben seit Jahren keine Farbe mehr gesehen. „Da wird es Zeit für eine Auffrischung“, so Michael Abel. Die Farben sollen auf die Besucher des Tierheims einladend wirken und im besten Fall die Entscheidung erleichtern, einen lieb gewonnen Vierbeiner mit nach Hause zu nehmen. Der fünfjährige Bullmastiff-Alano namens Chico wäre so einer. „Er sucht nicht zwangsläufig den Kontakt zu anderen Hunden“, so Aylin Otto, Leiterin der Hundeabteilung. „Aber er ist verschmust, aufgeschlossen gegenüber Fremden und sehnt sich nach einem neuen Herrchen oder Frauchen.“

Das Tierschutzzentrum existiert seit 2001, das darin beheimatete Tierheim besteht seit den 1960er-Jahren. Insgesamt kümmern sich 26 Mitarbeiter und rund 100 ehrenamtliche Helfer um die mehr als 300 Tiere wie Vögel, Katzen, Meerschweinchen oder Kaninchen.

Sozialprojekte, die ebenfalls an der Charity-Initiative teilnehmen möchten, richten ihre Vorschläge bitte per E-Mail an buntes-ruhrgebiet@fischer-malerbetrieb.de oder nutzen das Online-Formular auf www.fischer-malerbetrieb.de. Zudem fügen sie bitte einige Fotos des „Problemfalls“ an.

„Buntes Ruhrgebiet“ hat für neue farbliche Akzente in der Schwangerenberatungsstelle von „Donum Vitae“ in Gladbeck gesorgt

Artikelbild_Donum_Vitae_Gladbeck
Orange, grau, rot und grün. Die Wände in der Schwangerenberatungsstelle „Donum Vitae“ an der Hochstraße haben eine Farbrevolution erfahren und sind kaum wiederzuerkennen. Sie wirken modern, kreativ und fügen sich harmonisch ins Gesamtbild. Der Fischer Malerbetrieb aus Herne hat dank seiner Charity-Initiative „Buntes Ruhrgebiet“ mit einer frischen Optik ein neues Wohlfühlklima geschaffen.

„Die Gesprächsräume sind wirklich schön geworden und endlich haben sie auch eine farbliche Struktur“, sagte Geschäftsführerin Annette van den Boom. Denn künftig gibt es eine klare Abgrenzung von Schränken, Bürotisch und Türen wie zum Beispiel durch schmale rote Längsstreifen von der Decke bis zu den Fußleisten.

„Wir wollten neue farbliche Akzente setzen und ich denke, dass ist uns ganz gut gelungen“, sagte Timo Fischer, Prokurist des Familien-Unternehmens Fischer Malerbetrieb und Initiator der Charity-Initiative „Buntes Ruhrgebiet“. Innerhalb von zwei Tagen erfuhren die Gesprächsräume von „Donum Vitae“ eine farbliche Verwandlung. Die Vereinsfarben orange und grau dienten dabei als Ausgangsbasis.

„Donum Vitae“ steht schwangeren Frauen aus Bottrop, Gladbeck, und Gelsenkirchen mit Rat und Tat zur Seite. Die Beratungsstellen sind in den drei Städten etabliert. Pro Jahr nehmen rund 500 Frauen die Hilfe in Anspruch. Die Vereinsgründung war vor 15 Jahren. Somit hatten Annette van den Boom und ihre Mitarbeiter in kurzer Zeit gleich zweimal Grund zur Freude. Im September feierten sie das Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. Und jetzt folgte der neue Anstrich durch den Fischer Malerbetrieb.

Der Verein „Donum Vitae“ in Gladbeck war das mittlerweile 12. Projekt des „Bunten Ruhrgebiets“. Auf seiner Tour durch die Städte des Reviers unterstützt die Charity-Initiative in jedem Monat eine soziale Einrichtung, der für wichtige Malerarbeiten die finanziellen Mittel fehlen.

Sozialprojekte können sich für die Teilnahme bewerben und richten ihre Vorschläge bitte per E-Mail an buntes-ruhrgebiet@fischer-malerbetrieb.de oder nutzen das Online-Formular auf www.fischer-malerbetrieb.de. Darüber hinaus fügen sie bitte einige Fotos des „Problemfalls“ an.

Der Fischer Malerbetrieb setzt im ehemaligen „Checkers“ auf der Königsallee in Düsseldorf gestalterische Glanzlichter

Der Fischer Malerbetrieb hat bei der Renovierung der ehemaligen Kult-Discothek „Checkers“ auf der Königsallee in Düsseldorf optische Glanzlichter gesetzt.

An dem Prestigeobjekt auf der berühmten Einkaufsmeile im Herzen von Düsseldorf bewiesen die Maler und Lackierer aus Herne ihre ganze Handwerkskunst. Passend zum edlen Ambiente glänzt die Kassentheke nun in einem goldenen Farbton. Ein echtes Highlight ist auch die neue Garderobe. Die Decken und Wände erstrahlen silberfarben.

Beim Anstrich der Wände inklusive der Stützen und Träger in der Diskothek verwendete der Fischer Malerbetrieb eine spezielle Innenfarbe mit Keramiktechnologie. Das extrem hochwertige Produkt gewährleistet eine bestmögliche Reinigungsfähigkeit und verhindert weitestgehend das Eindringen von Schmutzpartikeln. Und Verunreinigungen an der Oberfläche lässt sich ohne größere Anstrengung entfernen.

Fischer Malerbetrieb verwandelt die Kantine des Grillo-Theaters in ein optisches Highlight

Der Fischer Malerbetrieb aus Herne hat die Kantine des berühmten „Grillo-Theaters“ in Essen in ein optisches Highlight verwandelt und den zuvor recht tristen Räumlichkeiten mit einer kreativen Wandgestaltung neues Leben eingehaucht.

Gold- und silberfarben glänzen nun die Wände, die eine schicke und individuelle Oberflächenstruktur erhalten haben. Dafür gesorgt hat eine elegante Spachteltechnik. Mit ihr präsentiert das Familien-Unternehmen Fischer hochwertige Handwerkskunst per excellence – und das in einem der bedeutendsten Theaterhäuser der Region.

Einen ruhigen und harmonischen Kontrast zu den Wänden liefert die nun strahlend weiße Decke mit ihrer passiven Beleuchtung. Auch sie trägt einen Teil zur neuen Stimmung des Wohlfühlraumes bei.

Das Essener Grillo-Theater, im neobarocken Stil erbaut und im Jahr 1892 eröffnet, zählt zu den ältesten Theatern im Ruhrgebiet. Seinen Namen verdankt es seinem Stifter, dem Großindustriellen Friedrich Grillo.

Fischer Malerbetrieb erfüllt Kundenwünsche mit kreativer Wandgestaltung

Die Fischer Malerbetrieb GmbH schafft mit einer kreativen Wandgestaltung neue und exklusive Raum- und Wohnerlebnisse. Jede Wand wird mithilfe dieser feinen und eleganten Maltechnik zu einem echten Einzelstück. Der Einsatz von hochwertigen und dekorativen Spachteltechniken gehört zum Portfolio des Familien-Unternehmens aus Herne.

Anhand mehrerer Deko-Wände präsentiert der Fischer Malerbetrieb exzellente Handwerkskunst von edler Qualität. Bei der kreativen Wandgestaltung wird zunächst eine Spachtelmasse – je nach Farbwunsch – aufgetragen, um einen strukturierten Effekt zu erzeugen. Nach einer Trocknungsphase werden die Farben Silber und Gold mithilfe eines Glätters auf die bearbeitete Strukturfläche sanft und gleichmäßig in mehreren Arbeitsschritten verteilt.

Kreative Wandgestaltungen liegen im Trend. Nicht nur in Hotels, Restaurants oder Büroräumen, sondern auch in den heimischen Wänden wird diese Maltechnik immer häufiger zu einem echten Blickfang. Und der Fischer Malerbetrieb aus Herne sorgt für die individuelle Note.

Der Fischer Malerbetrieb erneuert und renoviert die Fassaden einer Häuserzeile in Herne

In ihrer Heimatstadt Herne haben die Maler und Lackierer des Fischer Malerbetriebs die Fassaden einer Häuserzeile an der Zeppelinstraße wieder optisch auf Vordermann gebracht.

Vom Dach bis zum Keller modernisierte der Fischer Malerbetrieb das in die Jahre gekommende Gebäude. Vier Häuser wurden an der Vorder- und Rückseite mit einem neuen Stahlrohrgerüst vollständig eingerüstet.

Die Abwicklung solcher umfangreichen Fassadenaufträge ist für das Familien-Unternehmen kein Problem. Je nach Leistungsumfang verfügt der Fischer Malerbetrieb aus Herne stets über das passende Arbeitsgerüst.

Nach der intensiven Fassadenrenovierung sind die Wohnhäuser an der Zeppelinstraße kaum wiederzuerkennen. Vorher alt, grau und langweilig. Jetzt ist die Häuserzeile erneuert, modernisiert und wirkt mit ihren frischen Farbakzenten wie neu.

Der Fischer Malerbetrieb hat die Fassade des Alfred-Herrhausen-Hauses in Essen energetisch saniert und optisch aufgewertet

Der Fischer Malerbetrieb hat das Alfred-Herrhausen-Haus an der Brunnenstraße in Essen mit einem Wärmedämmverbundsystem energetisch saniert und modernisiert. Mieter in der historischen Privatvilla (Baujahr: 1938) sind die Ruhr2010 GmbH (Organisatoren des Kulturhauptstadtjahres) und der Initiativkreis Ruhrgebiet.

Im Rahmen der Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten an dem repräsentativen Gebäude hat der Fischer Malerbetrieb unter anderem die gesamte Fassadenfläche von 1.050 Quadratmetern mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen. Nach der Verklebung der Hartschaumplatten und der Armierung folgte mit dem Auftragen eines Silikatputzes als Schlussbeschichtung der letzte Arbeitsschritt.

Portfolio Einträge